20 Grad und Räubern

  • Heftiger Wind und 20° am heutigen Sonntag.
    Nur noch eine kurze Zeit und die Saison ist vorbei.
    Dann ist wieder verstärkt auf Räuberei zu achten.
    Heut früh habe ich gedacht es ist schon so weit.


    Von Ferne hörte ich schon ein starkes summen.
    Oh Schreck lass nach, eine Tür vom Container war nicht richtig verschlossen.
    Eigentlich nicht schlimm, aber einige Futterwaben hatte ich vorübergehend dort untergebracht.
    Habe alles wieder im Griff.
    Die nachfolgenden Bilder sagen alles.

    Euer Bienenrudi ;)


    Klugheit ist, die Kunst zu Erkennen, was man übersehen muß. (W. James)
    Nicht das Beginnen wird belohnt, sondern einzig und allein das Durchhalten! (Katharina von Siena)

  • Ohja , das kenn icht einmal eben ne iertel Stunde die Kühlhaustür offen gehabt wo ebenfalls Futterwaben lagerten .
    Abends konnte ich die super sauber geleckten Waben ordentlich in ein Regal legen . ;)


    Wer des Nachts in den verstaubten Winkeln seines Geistes träumt,
    erwacht am Tag und findet nichts als Leere.
    doch die Träumer des Tages sind gefährliche Männer,
    denn sie könnten ihren Traum mit offenen Augen spielen und ihn möglich machen.

    T.E. Lawrence

  • In nicht so großem Umfang habe ich das auch schon erleben müssen :-/
    Ich hatte Fr. vor einer Woche 3 Ableger erstellt. Meine Futterwaben habe ich in einer sehr stabilen, verwindungssteifen und dicht schließenden Klappbox mit einem 2 geteilten Deckel, wo beide Hälften wie eine Verzahnung ineinandergreifen. Die Griffmulden sind von außen aufgesetzt.
    Am Mo. begrüßten mich unter dem Vordach, wo auch meine Materialkiste steht, dann etliche um die Kiste streichende Bienen.
    Dabei standen in eben jener Box die Futterwaben schon seit März :huh:
    Obwohl nirgendwo ein Spalt größer 2mm zu finden war, saßen auf einer handtellergroßen Fläche Bienen und machten sich an den Futterwaben zu schaffen. Ich mußte sie rigoros mit viel Rauch verscheuchen und die Kiste erst mal in einem verschlossenen Raum unterbringen. Die Sucher strichen noch tagelang in der Ecke rum. Einen Tag später wurden alle 3 frisch erstellten Ableger ausgeräubert! Trotz nur bienengroßem Flugloch. :@
    Und das, obwohl das Volk, was ich unter Verdacht hatte (ein am 1. Mai erstellter, vor Kraft strotzender Ableger) eine Schale Futtersirup hinter dem Trennschied hatte)
    Ich habe die Ableger ca. 200m um die Ecke verstellt. Wenn's nicht hilft, dann soll's halt so sein... :dodgy:
    In meinen 3 Vollvölkern findet wieder Honigeintrag in die HR statt. Die Bienenmasse ist geradezu explodiert! Brut, so weit das Auge reicht, aber kein Gramm Honig im BR, die Waben sind federleicht! Lediglich mein etwas "zorniges" Völkchen hat auf der Randwabe ca. 1 kg frisch verdeckelten Honig.
    Hoffentlich entspannt sich die Lage wieder etwas mit der Lindentracht.


    Gruß Gerald

  • Werden Sie Fördermitglied für nur 12€ im Jahr.
    Und lesen Sie die weiteren 1 Beiträge in diesem Thread.
    Sie profitieren durch Verlosungen ,Sammelbestellungen und vollen Funktionsumfang des Forum!
    Die Fördermitgliedschaft beschert jedem alle nötigen Rechte im Forum und im TeamSpeak.
    Als Gegenleistung gibt es Infos von Fachkräften und erfahrenen Imker/Innen.
    Die besten Lieferadressen für imkerliche Produkte sind hier leicht zu erfahren.
    Noch ein Highlight: Als Fördermitglied nehmen Sie automatisch an den monatlichen Verlosungen teil
    bei denen tolle Sachpreise per Zufallsprinzip verlost werden.
    Sie Sachpreise werden durch Firmen und Privatpersonen gespendet welche wir hier als Sponsoren führen.

    Der Fördermitglied-Status ist kein muss allerdings kannst du als normales Mitglied nur maximal zwei Beiträge pro Thema einsehen.
    Eine Fördermitgliedschaft ist also von Vorteil ;-)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!