Imker/Honig Saison 2020 - Der Rücklick

  • Moin liebe Mitglieder,

    ja mich gibt es auch noch in schriftlicher Form ;-)
    Ich habe dieses Thema nun einmal geöffnet damit wir mal hier zusammentragen können wie denn die Saison 2020 für jeden von euch gelaufen ist.

    Da wir ja auch ein paar Jungimker hier haben wäre es natürlich besonders Interessant wie ihr eure diesjährige Bienensaison erlebt habt.
    Aber auch die (und jetzt bin ich einmal unverschämt) alten Hasen hier können ja einmal berichten wie es bei Ihnen war.

    Ich freu mich auf eure Berichte.

    Grüße Dennis


    Wer des Nachts in den verstaubten Winkeln seines Geistes träumt,
    erwacht am Tag und findet nichts als Leere.
    doch die Träumer des Tages sind gefährliche Männer,
    denn sie könnten ihren Traum mit offenen Augen spielen und ihn möglich machen.

    T.E. Lawrence

  • Kurzfassung: Dieses Jahr habe ich wenig Honig und viele Bienen geerntet.

    Es ist rückblickend mein schlechtetstes Honigjahr, mit Ca. 10 kg p. Volk.

    Es ging zeitig los, mit der Entwicklung. Die Obstblüte diente nicht nur der Volksentwicklung, sondern wurde auch gut eingetragen. kurz darauf wurde es kalt und regnerisch. Dieser Zustand hielt rund 6 Wochen an. In dieser Zeit wurde wieder viel aus den HR aufgezehrt und die Völker schränkten die Bruttätigkeit ein. Danach wurde es dann heiß und trocken. So fiel die Spättracht noch mickriger, als die Frühtracht aus. Dies war trotz lang anhaltender Hitze in den beidnen Vorjahren nicht der Fall. Vermutlich, weil der Grundwasserstand noch tiefer als die letzten beiden Jahre ist und jetzt die tiefwurzelnden Bäume Schwierigkeiten bekommen, weil sie mit dem Oberflächenwasser nichts anfangen können und dessen Mengen so gering sind, das es nicht bis in die Tiefe vordringen kann.

    Dafür lief die Völkervermehrung dieses Jahr quasi wie von selbst. Ich hatte fast 90% legende Königinnen in den Ablegern 8):thumbup:

  • Das Bienenjahr 2020 war mittelmäßig. Volkstärken und Ablegerbildung waren erfolgreich, die Honigernte nur in der Frühtracht gut. Die Baumblüten brachten ordentlich Tracht, was sich auf die Honigernte auswirkte. Diese Ernte war gut, nicht sehr gut. Zum Sommer wurde es mau, die Linde brachte reichlich wenig, die Läppertracht anschließend war wirklich läppisch. Scheinbar haben durch die große Wärme die Blumen nicht richtig Nektar abgegeben. Nun ja, nach dem Abschleudern fütterte ich ein und das Futter wurde bereits für die Volksentwicklung benötigt.

  • Werden Sie Fördermitglied für nur 12€ im Jahr.
    Und lesen Sie die weiteren 5 Beiträge in diesem Thread.
    Sie profitieren durch Verlosungen ,Sammelbestellungen und vollen Funktionsumfang des Forum!
    Die Fördermitgliedschaft beschert jedem alle nötigen Rechte im Forum und im TeamSpeak.
    Als Gegenleistung gibt es Infos von Fachkräften und erfahrenen Imker/Innen.
    Die besten Lieferadressen für imkerliche Produkte sind hier leicht zu erfahren.
    Noch ein Highlight: Als Fördermitglied nehmen Sie automatisch an den monatlichen Verlosungen teil
    bei denen tolle Sachpreise per Zufallsprinzip verlost werden.
    Sie Sachpreise werden durch Firmen und Privatpersonen gespendet welche wir hier als Sponsoren führen.

    Der Fördermitglied-Status ist kein muss allerdings kannst du als normales Mitglied nur maximal zwei Beiträge pro Thema einsehen.
    Eine Fördermitgliedschaft ist also von Vorteil ;-)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!