Honigauftauschrank

  • Hallo,


    gestern habe ich meinen Honigauftauschrank fertiggestellt. Er ist auch schon eingeweiht und es steht der erste 25 kg Hobbock cremig gerührte Linde drin, die ich abfüllen will. Basis ist ein ca. 25 Jahre alter Kühlschrank, den ich dazu "entkernt" habe, den Kühlaggregat, Kühlfach und Kompressor sind obsolent
    Die Durchführung der Kälterohre habe ich mit etwas Styropor und Silicon verschlossen. Kurz über dem Boden habe ich ein ca. 2 cm großes Loch für die Verkabelung gebohrt. Da kommt doch mehr zusammen, als man denkt.
    Die Gemüseschublade habe ich entfernt. Ebenso die Glasscheibe darüber und die Fächer in der Tür. dafür ist das mittlere Gitter als neuer Zwischenoden runtergerutscht. Ich habe das genommen, was gerade rumlag und ein bisschen improvisiert.
    Die großen Papstlüfter sind 115V Typen, darum laufen 2 in Serie an 220V. Einer saugt von links an und bläst die Luft durchs Heizregister. Der 2. saugt rechs unten ab und bläste die Luft nach oben. So entsteht eine schöner Luftstrom um den Honigeimer herum.
    das Heizregister ist ebenfalls improvisiert. Ich habe 12 Stck 12 Ohm Leistungswiderstände mit Edelstahldraht (Rähmchendraht) an ein Alulochblech festgerödelt und in Reihe geschaltet an 220V gelegt. Macht 336W Heizleistung. Die 20W Widerstände werden mit 28W zwar etwas überlastet, aber dafür per Lüfter zwangsgekühlt
    Im oberen Bereich der Türe sitzt der Netzschalter, eine 10mm Kontroll-LED und ein 2 reihiges LCD-Display mit 16 Zeichen pro Reihe.
    Das Display ist per I2C Bus mit dem Microprozessor verbunden. Dazu habe ich ein LAN Kabel etwas zweckentfremdet. Ein Adernpaar für den Signalbus, eins für Masse und +5V und ein Adernpaar für die LED. Ein Adernpaar ist somit noch übrig.
    Beim Mikroprozessor handelt es sich um einen ATMEGA328 von ATMEL der ist zwar ein paar Nummern zu groß für das Projekt, aber ich habe das Ganze auf der Arduino-Plattform entwickelt und da wollte ich nicht noch einen zusätzlichen Stolperstein mit einem anderen Controller haben
    Das Ganze ist recht unorthodox auf einer Lochrasterplatte verdrahtet und steckt hinter dem Schrank im Fußraum, wo mal der Kompressor saß in einem Plastikgehäuse mit einem Schaltnetzteil aus einem externen Festplattengehäuse. Die Heizung wird mit einem Solid State Relay, also einem Halbleiterrelais angesteuert. Kein Klicken, kein Kontaktabbrand und alles schön galvanisch getrennt.
    Dem Controller habe noch einen Pfostenstecker zum nachträglichen Programmieren spendiert. So kann ich per USB ein kleines Programmiergerät anstöpseln und ihm eine neue Software flashen.
    Mit dem LCD Display bin ich nicht so 100%ig zufrieden, denn man muß recht nahe dran sein und sich bücken, um es ablesen u können.
    Eine LED Anzeige mit 20mm Ziffern liegt schon bereit, aber ich bin zu doof, die in den Programmcode zu integrieren
    Und elektrisch habe ich der LED Anzeige die gleiche Schnittstelle verpasst.
    Außerdem habe ich einen analogen LM35 Temperatursensor verbaut. Da will ich eigentlich einen digitalen, fix und fertig abgeglichenen DS18B20 nehmen, aber der ist von seiner Abfrage per Software ebenfalls wieder anspruchsvoller.
    Außerdem wäre ein PID-Regler per Software auch schöner. Meine Heizung läuft bis 40°C volle Pulle, bei leerem Schrank findet ein Überschwingen bis 42,5° statt. Bei 39,9° schaltet er wieder volles Rohr zu. Mit Honigeimer drin schwingt er nur noch auf 40,7° über. Das hätte ich gerne noch feiner abgestuft. Dem halbleiterrelais ist es egal, wie oft es schalten muß






    Hrrr...!
    Irgendwie ist nach 3 Fotos Schluß, das 4. mag er ums Verecken icht mehr hochladen
    Also muß ich mir wohl selber antworten
    [hr]
    weiteres Foto


    Ich geh' doch feste!
    Du benutzt zur Zeit 1,85 MB des dir ingesamt zur Verfügung stehenden Speicherplatzes von 100 MB
    Also rein theopraktisch noch viel Luft nach Oben.


    Dennis - emergency call! Festplatte auswuchten! oder was auch immer...

  • Ungefähr so sieht unser auch aus nur halt noch ANALOG ^^
    Ich werde heute Abend mal versuchen den von uns mal reinzustellen .


    Neustadtimker :
    Nix da auswuchten, wenn du mir jetzt erzählen willst das die 80GB Serverplatte voll ist dann kaufst du eine neue ^^
    Aber du hast recht eigentlich müsste es gehen ich schau mal eben nach .
    - Nachtrag :
    Ne eigentlich müsste es gehen .


    Wer des Nachts in den verstaubten Winkeln seines Geistes träumt,
    erwacht am Tag und findet nichts als Leere.
    doch die Träumer des Tages sind gefährliche Männer,
    denn sie könnten ihren Traum mit offenen Augen spielen und ihn möglich machen.

    T.E. Lawrence

    Einmal editiert, zuletzt von Dennis ()

  • Das Rätsel mit dem sich sträubenden letzten Bild ist gelöst! Ich hatte vergessen, das Bild zu verkleinern
    Eine Fehlermeldung wäre nicht schlecht. So rödelt er und rödelt und der Fachmann staunt und der Laie wundert sich



  • Werden Sie Fördermitglied für nur 12€ im Jahr.
    Und lesen Sie die weiteren 13 Beiträge in diesem Thread.
    Sie profitieren durch Verlosungen ,Sammelbestellungen und vollen Funktionsumfang des Forum!
    Die Fördermitgliedschaft beschert jedem alle nötigen Rechte im Forum und im TeamSpeak.
    Als Gegenleistung gibt es Infos von Fachkräften und erfahrenen Imker/Innen.
    Die besten Lieferadressen für imkerliche Produkte sind hier leicht zu erfahren.
    Noch ein Highlight: Als Fördermitglied nehmen Sie automatisch an den monatlichen Verlosungen teil
    bei denen tolle Sachpreise per Zufallsprinzip verlost werden.
    Sie Sachpreise werden durch Firmen und Privatpersonen gespendet welche wir hier als Sponsoren führen.

    Der Fördermitglied-Status ist kein muss allerdings kannst du als normales Mitglied nur maximal zwei Beiträge pro Thema einsehen.
    Eine Fördermitgliedschaft ist also von Vorteil ;-)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!