das ist wirklich passiert und kein Witz!

Ihr Zugriff auf dieses Thema ist eingeschränkt.
Insgesamt gibt es 3 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher anmelden oder registrieren
UND Sie müssen Fördermitglied sein. Dieses erreichen Sie durch eine Bezahlmitgliedschaft.
Dazu klicke hier : Fördermitgliedschaft erwerben

  • Heute gegen 22 Uhr bekam ich eine SMS von einer Jungimkerin, das ich sie unbedingt mal zurückrufen soll, es wäre ein Notfall. Machte ich dann auch. Sie, Studentin, hatte gestern mit noch 2 Leuten Honig geschleudert, die ausgeschleuderten Waben in den Zargen zu Hause ins Zimmer gestellt - und das Fenster offen gelassen.
    Ihre Mitbewohner ha´tten sie dann auf Arbeit in der Spätschicht angerufen, weil am Fenster ungewöhnlicher Flugbetrieb war und sie wissen wollte, wie sie die Bienen wieder aus dem Zimmer bekommt :D:D:D
    Anzug und Smoker hat sie auch nicht und sie traut sich nicht rein, die Nacht könne sie erst mal bei einer Freundin übernachten.


    Meinte ich, es gibt 2 Möglichkeiten:
    - Mit Anzug und Smoker alles erstmal rausbringen
    - Möglichkeit 2, es aussitzen. Wenn die Waben ausgeschleckt sind und es nichts mehr zu holen gibt, ziehen sie von alleine wieder ab, was allerdings dauern kann, da sie immer wieder suchen kommen... :evil:


    Sie dachte, die könne man wie einen Schwarm einfangen. Ich habe beim Telefonat kaum ernst bleiben können :saint:

    Füttere dein Kind mit Gele' Royale, dann wird aus ihm einmal etwas ganz Besonderes
    Entweder eine Bienenkönigin, oder ein Transvestit

  • Eigentlich hört nachts der Flugbetrieb auf, dann kann man die Situation verändern durch Entfernung der Waben. Allerdings muss das Fenster noch einige Tage geschlossen bleiben. ;)