Imkern mit nur 1 Brutzarge anstatt 2.

Ihr Zugriff auf dieses Thema ist eingeschränkt.
Insgesamt gibt es 5 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher anmelden oder registrieren
UND Sie müssen Fördermitglied sein. Dieses erreichen Sie durch eine Bezahlmitgliedschaft.
Dazu klicke hier : Fördermitgliedschaft erwerben

  • Hallo.
    Im Frühjahr hatte ich ein schwächeres Volk was nur auf 1 Brutzarge war aber mit einer wirklich guten Königin. Dieses etwas schwächere Volk habe ich dann auch mit in den Raps genommen damit es sich dort entwickeln konnte. Einen Honigraum habe ich trotzdem gleich mit den Anderen Völkern aufgesetzt. Dieses Volk hat sich in den Wochen im Raps prächtig entwickelt und am Ende genausoviel Honig gesammelt wie die anderen Völker . Nur das Durchsehen war bei diesem Volk immer viel einfacher, anstatt 2 Zargen immer nur 1 Zarge durchsehen. Auch die Brutflächen in den Rähmchen waren bis in die Ecken mit Brut vollgestiftet . Einzig die Randwaben waren mit Pollen und Honig belegt. Auf Grund dieser guten Erfahrung habe ich dann vor einigen Wochen mehrere Königinnen nur auf die unterste Brutzarge gesetzt, mit dem Ergebnis schöne Brutflächen auf der untersten Zarge anstatt Waben mit viel Pollen und Brut durcheinander gemischt. Schwarmstimmung habe ich an diesen Völkern nicht gehabt. Ein mehr an Honigertrag konnte ich bis jetzt nicht feststellen, aber das Wetter hat ja auch nicht wirklich mitgespielt. Im nächsten Jahr werde ich mehr Völker versuchen , so zu führen. Zeitersparnis bei der Durchsicht 50%

  • Auf diese Idee bin ich wegen der schwachen Frühjahrsentwicklung auch gekommen. Im Moment habe ich ein Volk nur mit einem Brutraum und einem Honigraum sozusagen als Test. Es geht, aber eine erhöhte Honigtracht kann ich auch nicht feststellen. Vielleicht ist diese Form auch nur der unglücklichen Witterung geschuldet und für andere Jahre einfach unbrauchbar. Ich bleibe aber dran.