Bienenmonitoring

Werden Sie Fördermitglied für nur 12€ im Jahr.
Sie profitieren durch Verlosungen ,Sammelbestellungen und vollen Funktionsumfang des Forum!
Die Fördermitgliedschaft beschert jedem alle nötigen Rechte im Forum und im TeamSpeak.
Als Gegenleistung gibt es Infos von Fachkräften und erfahrenen Imker/Innen.
Die besten Lieferadressen für imkerliche Produkte sind hier leicht zu erfahren.
Noch ein Highlight: Als Fördermitglied nehmen Sie automatisch an den monatlichen Verlosungen teil
bei denen tolle Sachpreise per Zufallsprinzip verlost werden.
Sie Sachpreise werden durch Firmen und Privatpersonen gespendet welche wir hier als Sponsoren führen.

Der Fördermitglied-Status ist kein muss allerdings kannst du als normales Mitglied nur maximal zwei Beiträge pro Thema einsehen.
Eine Fördermitgliedschaft ist also von Vorteil ;-)

Ihr Zugriff auf dieses Thema ist eingeschränkt.
Insgesamt gibt es 6 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher anmelden oder registrieren
UND Sie müssen Fördermitglied sein. Dieses erreichen Sie durch eine Bezahlmitgliedschaft.
Dazu klicke hier : Fördermitgliedschaft erwerben

  • Aufgrund einiger Antworten :):

    Ich möchte euch hier mein Monitoring-System vorstellen.

    Zuerst mal die Funktionen:

    Das Monitoring-System misst das Gewicht der Beute, die Temperatur in der Zarge und die Luftfeuchtigkeit in der Zarge. Außerdem gibt es noch ein Mikrofon, welches das "Summen" aufzeichnet und eine Kamera am Flugloch. Ein Neigungssensor soll das Öffnen oder Umfallen der Beute erkennen.
    Zusätzlich gibt eine Wetterstation, die Lufttemperatur, Luftfeuchtigkeit, Luftdruck, Lichtstärke und Regen misst.
    Das Ziel ist, das ganze möglichst günstig zu gestalten. Die Ergebnisse werden später auf einer Website veröffentlich.

    Momentan testen wir die Sensoren. Anbei seht ihr ein Bild dazu ^^

    1.jpg


    Ich arbeite vor allem mit den opensource Inhalten von beelogger oder hiverize oder auch von der Imkerei hilgerthausen.

    Ich hoffe, das ganze in den nächsten Wochen in Betrieb nehmen zu können.

    Das Projekt ist eigentlich als kleine "Spielerei" gedacht und ich will schauen, ob sich tatsächlich zwischen den Messwerten und dem Verhalten des Volkes, z. Bsp. Schwärmen, Zusammenhänge zeigen, die man später als Warnsystem nutzen kann.

    Entstanden ist das ganze eigentlich aus reinem Interesse, da ich Elektrotechnikingenieurin bin. :)

    Falls weiteres Interesse besteht, kann ich gerne auch Inhalte zu den Sensoren, etc. posten.

    Liebe Grüße :)

  • ANZEIGE
  • Das hört sich gut an.

    Eine Diebstahlsicherung (Verfolgung?) würde die Sache abrunden!

    Euer Bienenrudi ;)


    Klugheit ist, die Kunst zu Erkennen, was man übersehen muß. (W. James)
    Nicht das Beginnen wird belohnt, sondern einzig und allein das Durchhalten! (Katharina von Siena)