Königin aus der Brut nehmen

Werden Sie Fördermitglied für nur 12€ im Jahr.
Sie profitieren durch Verlosungen ,Sammelbestellungen und vollen Funktionsumfang des Forum!
Die Fördermitgliedschaft beschert jedem alle nötigen Rechte im Forum und im TeamSpeak.
Als Gegenleistung gibt es Infos von Fachkräften und erfahrenen Imker/Innen.
Die besten Lieferadressen für imkerliche Produkte sind hier leicht zu erfahren.
Noch ein Highlight: Als Fördermitglied nehmen Sie automatisch an den monatlichen Verlosungen teil
bei denen tolle Sachpreise per Zufallsprinzip verlost werden.
Sie Sachpreise werden durch Firmen und Privatpersonen gespendet welche wir hier als Sponsoren führen.

Der Fördermitglied-Status ist kein muss allerdings kannst du als normales Mitglied nur maximal zwei Beiträge pro Thema einsehen.
Eine Fördermitgliedschaft ist also von Vorteil ;-)

Ihr Zugriff auf dieses Thema ist eingeschränkt.
Insgesamt gibt es 12 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher anmelden oder registrieren
UND Sie müssen Fördermitglied sein. Dieses erreichen Sie durch eine Bezahlmitgliedschaft.
Dazu klicke hier : Fördermitgliedschaft erwerben

  • Bei meiner gestrigen Durchsicht mit Ernte war ich etwas überfordert. Trotz Brutentnahme und Raummanagement sind fast alle Völker durch den Kälteeinbruch schwarmtriebig und haben zum Teil schon fast fertige Weiselzellen. Die habe ich hoffentlich alle eliminiert und die Königinnen gekäfigt wieder eingehängt.


    Ich möchte die Völker eigentlich umweiseln, der Wetterumbruch ist mir aber zuvor gekommen.

    Ich habe auch nicht sonderlich Lust, überall Brutlinge zu distanzieren.


    Würde es vielleicht klappen, wenn ich die Königinnen eine Weile gekäfigt lasse? Wenn ja, wie lange?

  • ANZEIGE
  • Du könntest den Schwarmtrieb auch durch Brutdistanzierung brechen, fallst du so viel Material hast. Das ist zumindest eine totsichere Methode. Die Königin zu käfigen hat einen ähnlichen, aber nicht ganz so sicheren Effekt. Bei der Brutdistanzierung ist die Königin zumindest für 2-3 Wochen vom Volk getrennt. Das müßte für das Käfigen auch gelten.