Volk einengen - wohin mit der übrigen Brutwabe

Werden Sie Fördermitglied für nur 12€ im Jahr.
Sie profitieren durch Verlosungen ,Sammelbestellungen und vollen Funktionsumfang des Forum!
Die Fördermitgliedschaft beschert jedem alle nötigen Rechte im Forum und im TeamSpeak.
Als Gegenleistung gibt es Infos von Fachkräften und erfahrenen Imker/Innen.
Die besten Lieferadressen für imkerliche Produkte sind hier leicht zu erfahren.
Noch ein Highlight: Als Fördermitglied nehmen Sie automatisch an den monatlichen Verlosungen teil
bei denen tolle Sachpreise per Zufallsprinzip verlost werden.
Sie Sachpreise werden durch Firmen und Privatpersonen gespendet welche wir hier als Sponsoren führen.

Der Fördermitglied-Status ist kein muss allerdings kannst du als normales Mitglied nur maximal zwei Beiträge pro Thema einsehen.
Eine Fördermitgliedschaft ist also von Vorteil ;-)

Ihr Zugriff auf dieses Thema ist eingeschränkt.
Insgesamt gibt es 7 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher anmelden oder registrieren
UND Sie müssen Fördermitglied sein. Dieses erreichen Sie durch eine Bezahlmitgliedschaft.
Dazu klicke hier : Fördermitgliedschaft erwerben

  • Hallo an alle,


    in diesem Jahr kann ich nach langer Krankheit endlich wieder loslegen. Ein Volk auf DN 1,5 steht auf meinem Heimstand und ich möchte mit einem angepaßten Brutraum imkern. Bei der letzten Durchsicht hatte das Volk 6 Waben Brut und ich habe ihnen alle anderen Wabe weggenommen und sie geschiedet. Am Wochenende möchte ich nochmal Durchsehen und ihnen evtl die 6. Wabe auch noch wegnehmen, weil 5 ja eigentlich reichen.


    Da ich im Moment nur dieses eine Volk habe, kann ich die Brutwabe nur schlecht verwerten. Einen einen 1 Waben Ableger möchte ich nicht machen. Meine Frage daher, kann ich die Brut über den Honigräumen in einer aufgesetzten Zarge auslaufen lassen ? oder wird das nix ?


    LG

  • ANZEIGE