Beiträge von PatBat

    Ja, denn ich habe meinen eigenen Fremdfirmenausweiß bekommen, der mir das Tor aufschliesst :)


    Ich habe Bilder gemacht aber die folgen erst noch, da ich Schwierigkeiten habe mit der Verbindung zum PC.

    Irgendwie will der das Handy nicht mehr erkennen... :/

    Die Firma Vattenfall möchte 10 Bienenvölker haben und ist durch einen Freund der dort arbeitet an mich herangetreten.

    Habe denen eine Liste gegeben mit allem was ich an Material brauche. Die möchten gerne sämtliches Material für 10 Völker selbst besitzen, also Beuten, Smoker, Rähmchen, Mittelwände etc. und ich stelle die Völker. Der Honig gehört auch mir und soll in der Kantine mit verkauft werden. Die 10 Völker sollen dann in neue Segeberger Beuten umgesiedelt werden. (sind sie bereits)

    Die haben alles bestellt und ihre Maße von den Beuten genommen. Ich gehe davon aus dass die Schweißer wissen was sie machen und dass das alles passt. Am Freitag werden wir die Bienen dahin bringen und dann wird man sehen, obs passt. Beim Vetamt sind sie schon gemeldet. Das ganze ist natürlich auch ein Werbeding damit das Kohlekraftwerk gut da steht. Mal schauen wie das läuft, was denkt ihr?


    Ich werde Fotos machen und dann berichten.

    Hallo,

    hast du im Honigraum nur Mittelwände oder auch ausgebaute Waben?

    Die meisten bei mir haben die Honigräume voll, teilweise auch 3 Honigräume drauf.

    Zwei Völker haben den ersten aber auch noch nicht angerührt und da waren nur Mittelwände im Honigraum.


    Dafür haben sie angefangen den Brutraum zu verhonigen, dann kannst du auch mal eine Wabe hoch hengen um sie nach oben zu locken. Die mögen eben das Absperrgitter nicht.


    Die Linde kommt ja noch ;)

    Ganz genau!

    Die haben ihren Haufen um meinen Hauklotz gebaut, der eigentlich zum zerschlagen der Holzscheite für den Ofen gedacht war.


    Na das kann wohl noch etwas dauern, bis der zerfallen ist :o

    Es wäre vielleicht gut und wissenswert was man denn machen könnte, wenn so ein Ameisenhaufen wirklich einmal stört.

    Weiß jemand einen Weg wie man die Umsiedeln kann?

    Ich habe in meinem offenen Schuppen, den ich als Holzlager für den Ofen nutze seit einigen Jahren auch einen Ameisenhaufen der immer größer wird.

    Ich denke hier zu ihrem Schutz sollten sie woanders hin. Mich besteigen sie auch sofort, wenn ich mal Holz holen will und das ist doch ein wenig nervig.


    Oder gehen die irgendwann nach Jahren von alleine? Schwärmen die auch? :D


    Ich weiß leider viel zu wenig über Ameisen aber finds gut dass sie bei mir den Bienentotenfall wegschleppen.

    Ich wollte dieses Jahr auch Königinnen züchten.

    Mein Beitrag gehört vielleicht nicht direkt zum Thema aber ich möchte Berichten wie mein Vorhaben gelaufen ist:


    Dies haben mir nämlich vier Völker vermasselt, da sie schon so weit entwickelt waren und schwärmen wollten, womit ich so früh im Jahr nicht gerechnet hatte. Dies bedeutet aber allerdings auch wieder dass es dann doch eher meine Schuld war, als die der Bienen. ^^

    Ich habe soweit es meine Kapazität zulässt alle Schwarmzellen soweit gerettet und Ableger/Kunstschwärme erstellt. Trotzdem sind zwei Schwärme noch abgegangen, die ich aber einfangen konnte.


    Wenn ich so alles zusammen zähle inklusive der beiden Schwärme habe ich 16 Abelger erstellt.

    Drei Königinnen wurden nicht angenommen, viele Zellen musste ich aus Platz- und Geldmangel für neues Material abdrücken was mir sehr leid tat. Teilweise hatte ich eine Weiselzelle in der Hand die ich abdrücken wollte und sah am Zelldeckel schon den kleinen Rüssel den sie hindurchsteckte. Diese habe ich gerettet und komme auf die oben genannte Zahl von 16 Ablegern.


    Von den 16 Ablegern wurden wie gesagt 3 Königinnen nicht angenommen und die anderen 13 wurden alle begattet und sind in Eilage.

    (Die drei waren Königinnen von denen, die während der Durchsicht geschlüpft sind, mit denen ich 2 Wabenableger gebildet und mit Zusetzkäfig eingeweiselt habe. (Das war vielleicht falsch? Denn die haben lieber selbst eine Kö nachziehen wollen. Ein Kunstschwarm hätte vielleicht besser funktioniert?) Die Durchsicht einen Tag später hätte mehrere Schwärme bedeutet und viele abgestochene Königinnen)


    Der eine Schwarm hatte eine gelb gezeichnete Königin und der andere eine grüne. Also eine von den tutenden die ich bei der Durchsicht noch gezeichnet und wieder ins Volk zurückgegeben habe. Dort muss ich eine Schwarmzelle übersehen haben. Was ich mit der gelb gezichneten Königin mache weiß ich auch noch nicht. Ich habe für meine Verhältnisse dieses Jahr schon genug Königinnen getötet. Mehr verkraftet meine Psyche nicht.

    (Ein Volk welches erstaunlicherweise durch den Winter gekommen ist hatte im Herbst still umgeweiselt und ist jetzt Drohnenbrütig.)


    By the way:

    Als Tip für die Segeberger: Da mir die Böden ausgingen, ich aber noch Zargen und Deckel habe, habe ich zwei Ableger so erstellt:

    Deckel (Boden) -> Zarge mit Ableger drin -> Deckel (neuer boden) -> Zargen mit 2. Ableger darauf -> Deckel.

    Die Deckel und Zargen so draufgestellt dass es zwischen Deckel und Zarge hinten und vorne einen Schlitz gab (Flugloch vorne, mit Schaumstoff eingeengt und hinten den Schlitz ebenfalls mit Schaumstoff zugemacht)

    (Bilder folgen)


    Naja das war meine Königinnenzucht *lach*


    PS:

    Hab hier noch versucht ein paar Bildchen zu machen:


    Weiselzelle noch offen, man sieht das Gelee

    IMG_20180607_133237.jpg


    Schwarm in Kirschbaum (grüne Königin)

    (Ja, höher gings wohl nicht... :/)

    IMG_20190513_181531[1].jpg


    Schwarm im Gras

    IMG_20190514_150707.jpg

    Der Versuch sie in den Schwarmfangkorb zu bekommen (hat auch geklappt)

    IMG-20190514-WA0003.jpg


    Dieses Bild kennt ihr schon von WA

    hier bin ich mir nicht sicher was passiert ist.

    War ein Fremdschwarm. Einige Tage nach dem Aufstellen auf einem Fundort entfernten Stand war nur noch eine Handgroße Traube vorhanden, keine Königin gefunden. Die habe ich vor ein anderes Volk gestellt und sind dort von selbst eingezogen / haben sich eingebettelt.

    IMG_20190514_192710.jpg


    Bei der Durchsicht

    Man verzeihe mir das klapprige gestell, das ist nur vorrübergehend.

    IMG_20190517_141501[1].jpg

    Die bekommen noch sowas:

    IMG-20190430-WA0001.jpg


    Frisch geschlüpfte Königin gezeichnet

    IMG_20190523_145636.jpg


    Gehört nicht dazu aber dies passiert wenn man im HR zwei Mittelwände vergisst...

    IMG_20190523_175342.jpg

    Hi,


    ich habe keine Ahnung von Hinterbehandlungsbeuten und deren Maße.

    Wenn die Rähmchenmaße aber nicht kompatibel sind zu deinem Magazin, dann würde ich vorschlagen diesen Blätterstock höchstens als Ausstellungsstück zu verwenden.


    Gibt nichts schlimmeres, als unterschiedliche Rähmchengrößen :D


    Ansonsten hätte ich gedacht als Ablegerkasten aber naja. Wer weiß was für Bienen da mit welchen Krankheiten vor Urzeiten mal drin waren. Ich habe einen Bienenkorb und den stelle ich ganz gerne auf den Verkaufsstand dazu aber Bienen drin halten würde ich nicht..

    Moin,


    ich habe die Erfahrung gemacht - wie vermutlich jeder hier - dass man überhaupt erstmal eine Menge Geld in die Imkerei stecken muss bevor man da wieder etwas herausbekommt.
    Die ganzen Anschaffungen, Fehlinvestitionen und Lehrgeld was man zahlen muss, sowie immer wieder laufende Kosten wie neue Gläser, Etiketten, Futtersirup, Arzneimittel usw. lassen das Ganze oft bei plus-minus=null enden. Zumindest am Anfang.


    Neulich stand ich vor einem Regal im Supermarkt und habe mir die verschiedenen Honige angeschaut.
    Die Preise waren durchwachsen von 5 bis 7€ das Glas aber es war ganz deutlich zu erkennen dass der Honig der nur 2,49€ kosten sollte viel vergriffener war als alle anderen.
    Die Leute denken womöglich noch aufgrund der Medien die über das Bienensterben berichten, dass sie etwas gutes tun wenn sie dann hergehen und dort diesen Honig kaufen.


    Ich finde der Wert den Honig heutzutage hat ist unterirdisch. Wenn man sich mal die Bibel vornimmt, in der steht dass Gott sein Volk in ein Land führt "in dem Milch und Honig fließen" und man mal genau darüber nachdenkt fällt einem auf, dass Honig wohl verdammt wertvoll gewesen sein muss. Nebenbei gesagt die Milch auch, nur werden die Bauern soweit ich weiß vom Staat subventioniert.. Also ein Land in dem Milch und Honig fließen... Hier hat man versucht ein Land zu beschreiben wie es schöner nicht sein kann und es den Israeliten schmackhaft zu machen. Eigentlich sollte Honig mehr geschätzt werden und für die Menschen etwas "besonderes" sein. So wie Trüffel :)


    Immerwieder muss man die Leute aufklären und viele sagen einfach "ach, dann kann ich mir ja auch Bienen auf meinen Balkon stellen" und denken so einfach ist das. Jeden morgen eine frische Wabe ziehen und den Honig aufs Brot streichen. Als würde man eine Kuh melken und das das ganze Jahr über ?(
    Andere hingegen sind da deutlich aufgeklärter aber die meisten haben nicht im Ansatz eine Ahnung davon wie viel Arbeit und wie komplex das Ganze überhaupt ist und deswegen wird dann rum-gemosert wenn man für sein Glas Honig einen "fairen" Preis verlangt..


    Eigentlich müsste ich meiner Meinung nach mindestens das doppelte pro Glas verlangen damit ich wirklich von "fair" sprechen kann aber das ist leider nicht durchzusetzen... Deswegen kommt es für mich überhaupt nicht in Frage den Honig an solche "Ankäufer" zu verkaufen. Da kann man es auch gleich ganz sein lassen oder man hält aus Liebe zu den Bienen seine 2-3 Völker.


    Aber gut über Honigpreise kann man viel diskutieren und jeder denkt da anders, nur ich versteh es nicht wenn ein Imker seinen Honig so günstig abgibt oder gar komplett verschenkt..


    Hättest du denn überhaupt den Platz für 500 Völker?
    Ich meine ich habe hier 14 Völker auf einem Stand den ich pachte, der bald an die Stadt verkauft werden soll. Dann weiß ich nicht wohin mit den Bienen und an 500 gar nicht zu denken.. ;(


    Tut mir leid für den Unmut, den ich hier kundtue und ich will dich auch nicht davon abbringen oder so.
    Aber das was Gerald schreibt

    Wenn deie Erwartungen sich nicht erfüllen, wirst du die Lust verlieren.

    Obwohl ich keine Erwartungen hatte aber so ähnlich geht es mir im Moment und immer wieder und ich frage mich oft "wozu mache ich das überhaupt?"
    Und dann fällt es mir wieder ein: "achja, für den Honigwein" 8o