Hornisse am Bienenstand

    • Ich teile mir gerade meinen kleinen historischen Wanderimkerstand mit einem Hornissennest. Der alte Wanderstand besteht nur aus Brettern, die mit Holzkeilen schnell zusammengefügt werden, hat Hinterbehandlungsbeuten und nebenan einen kleinen Raum. In dem ist das Nest.

      Es ist wunderbar, die Entwicklung zu beobachten. Die sind total friedlich und ich kann ohne Schutz fotografieren.

      Das Nest war so begehrt, dass weitere 6 Königinnen versucht haben, das Nest zu übernehmen. Aber meine Heldin hat sich nicht verdrängen lassen.

      Den Hornissen geht es in dem kleinen Waldteil und direkt nebenan mit dem Schlaraffenland sehr gut.

      Werde später mal Fotos ins Forum stellen. Sind jetzt alle noch auf dem Handy.
    • Habe bei mir in der Nähe vom Stand auch die "Hornisten"
      Letztes Jahr hatte ich ja welche 5m weg vom 1. Bienenstand in einer Baumhöhle, dieses Jahr am 2. Stand mit dem Schleuderraum. Es sind immer 1-2 Hornissen da. Ab und zu stürzt sich eine auf eine Wespe oder eine Arbeiterin. Teilweise in der Luft, teilweise auch auf Krabbler. Sie lässt sich dann mit der Beute fallen, "filettiert" diese und fliegt dann kurz nach Hause. Das ist, soweit ich es gesehen habe, in einem verwilderten Nachbargarten, wahrscheinlich ebenfalls in einem Astloch.
      Die Hornissen sind zwar beeindruckend, aber für den Imker harmlos. Und mehr Bienen, wie die Sperlinge und Meisen holen die auch nicht weg.
      Füttere dein Kind mit Gele' Royale, dann wird aus ihm einmal etwas ganz Besonderes
      Entweder eine Bienenkönigin, oder ein Transvestit [img]images/smilies/tongue.gif[/img]
    • bei mir am Waldrand sind Hornissen auch regelmäßig zu besuch. Finde es sehr interessant wie sie auf Bienenjagd gehen. Die Hornissen gehen sogar bis an Flugloch, werden dann aber von den Wächtern erwartet. Als ich letztens eine Beute durchgeschaut habe, war sogar eine Hornisse im Stock, diese hatte aber schon das zeitliche gesegnet.

      Grüße